News


 
_________________________

23.04.2016 - Stolpersteinverlegung in Emden - siehe in: Stolpersteine Info 2016

21.04.2016 - Max-Schüler putzen Stolpersteine der Familie Windmüller - siehe in: Stolpersteine Info 2016

06.04.2016 - Jüdische Quellen lesen - Hiko in Jüdischer Schule Leer - siehe in: Vorträge 2016

19.03.2016 - Almut Holler erzählt von den Schicksalen jüdischer Familien in Norden - siehe: in Stolpersteine Presse

23.10.2015 - Linie 41, Dokumentarfilm über Erinnerungen an das Ghetto Lodz, Regie Tanja Cummings, 19:30 Uhr, VHS Emden - siehe in: Vorträge

Eine Reise nach Lodz Projekt mit BBS II Emden, www.emden-lodz.de

Stolpersteine auf der Homepage der Stadt Emden, www.emden.de                                 

Letzte Änderung
April 27. 2016 18:44:07
Aktuelle Seite: Start

Start

"Jeder andere Mann an seiner Stelle hätte den hohen
Sitz im Magistrat eingenommen, wäre Senator geworden.
Es war ein Nachteil für ihn, dass er als Jude in die Welt gekommen ist."



Aus einem Nachruf auf Jacob Pels in der Rhein-Ems-Zeitung vom 27.1.1927.
Der jüdische Kaufmanns Jacob Pels war 37 Jahre lang Bürgervorsteher in Emden.
Am 23.4.2016 werden in der Nesserlander Straße 4/5 Stolpersteine für die Familie Pels verlegt.





  Ostfriesenzeitung vom 20.04.2016


Stolpersteine - Verlegeroute am 23. April 2016, siehe in: Stolpersteine Info 2016